Kontakt Impressum

13.03.2009

03.08.2007

04.09.2007

Zeitungsartikel vom 04.09.2007 / GN-Sport

194 Ringe reichen für Bronze

Deutsche Meisterschaft in München

15 Teilnehmer aus der Grafschafter waren auf der Olympiaschießanlage in München am Start. Die Nordhornerin Helga Götker sowie Florian Voet aus Schüttorf verpasste nur knapp eine Medaille.

gn München. Lisa Tüchter von der Schießsportgemeinschaft Samtgemeinde Schüttorf war die erfolgreichste Grafschafter Teilnehmerin bei den nationalen Titelkämpfen des deutschen Schützenbundes. Mit dem Luftgewehr (stehend) gewann die Schülerin mit 194 Ringen die Bronzemedaille. Für ein gutes Mannschaftsergebnis sorgten Wiebke Tautz (190) und Kirsten Sumbeck (183); zusammen belegten sie den siebten Platz in der Teamwertung.
Im Jugendbereich hatten sich Maria Britze, Anna Lena Krallmann und Florian Voet (Sportschützengilde Schüttorf) für den Kleinkaliber Dreistellungskampf qualifiziert. Florian Voet erkämpfte sich mit 562 Ringen den sechsten Platz und verpasste die Bronzemedaille nur um einen Ring. In der Mannschaftswertung wurde die Sportschützengilde Elfter. "Weil die Mannschaft im letzten Jahr noch bei den Schülern geschossen hat, ist dieser Erfolg für die erste Teilnahme im Jugendbereich als großer Erfolg zu werten", freute sich Trainer Wilfried Voet.
Wie groß die Leistungsdichte in der weiblichen Juniorenklasse A mittlerweile ist, musste Jasmin Ebert von der Nordhorner Sportschützengemeinschaft (NSG) erfahren. Mit 387 Ringen schoss sie nur einen Ring weniger als 2006, diesmal reichte es aber nur zu Platz 43 (Vorjahr: 22.). Altersklassen-Schützin Marianne Hölscher brach im Kleinkaliber-Dreistellungskampf nach gutem Ergebnis in der Liegend-Disziplin im stehenden Anschlag ein und brachte sich um eine vordere Platzierung. Die Nordhorner wurde 72.
Erstmals waren alle vier Blindenschützen der NSG in München am Start. Klaus Berling, der in der Vorbereitung mit sehr guten Ergebnissen aufwartete, hoffte auf einen Treppchenplatz, wurde mit 577 Ringen in der Endabrechnung aber Sechster. Die Vorjahresdritte Helga Götker startete nervös, fing sich aber und belegte den vierten Platz. Mit 581 Ringen fehlten ihr drei Ringe zur erneuten Bronzemedaille. Karin Adolf erreichte mit 562 Ringen eine persönliche Bestleistung und Platz zehn, Siegbert Bonke musste seinen Wettkampf mit Kreislaufproblemen abbrechen. Betreuer Gerhard Kock fiel kurz vor den Titelkämpfen aus und wurde von Elke Peters gut vertreten. Fürs nächste Jahr kündigte NSG-Betreuer den erneuten Kampf um vordere Platzierungen an.
Von den Schießsportfreunden Ohne ging Steffen Rönne bei den Junioren im Luftgewehrschießen an den Start. Als DM-Neuling erkämpfte er sich mit 579 Ringen einen Platz im vorderen Mittelfeld. Insgesamt war es für die Schießsportgemeinschaft Samtgemeinde Schüttorf, die 2006 von den Sportschützen Suddendorf, den Schießfreunden Ohne und der Sportschützengilde Schüttorf gegründet wurde, eine erfolgreiche Feuertaufe.
Deutsche Meisterschaft
(Auszug aus der Ergebnisliste)
Luftgewehr Dreistellungskampf Schüler: 58. Lisa Tüchter (Schießsportgemeinschaft Schüttorf) 284 Ringe.
Luftgewehr Dreistellungskampf Jugend: 25. Anna Lena Krallmann (Schießsportgemeinschaft Schüttorf) 585 Ringe.
Luftgewehr stehend Schüler: 3. Lisa Tüchter 194 Ringe, 34. Wiebke Tautz 190 Ringe, 89. Anna Pohlmann 185 Ringe, 109. Kirsten Sumbeck 183 Ringe, 143. Miriam Göhlmann (alle Schießsportgem. Schüttorf) 177 Ringe.
Luftgewehr stehend Junioren: 36. Steffen Rönne (Schießsportgemeinschaft Schüttorf) 579 Ringe.
Kleinkaliber Dreistellungskampf Jugend: 6. Florian Voet 562 Ringe, 51. Anna Lena Krallmann 550 Ringe, Maria Britze (alle Schießsportgemeinschaft Schüttorf).
Kleinkaliber Liegendkampf Jugend: 21. Florian Voet (Schießsportgemeinschaft Schüttorf) 578 Ringe.