Kontakt Impressum

26.05.2010

30.01.2010

13.06.2008

Zeitungsartikel vom 13.06.2008 / GN-Sport

Im Liegendkampf ist die SSG nicht zu bezwingen

Drei Schüttorfer Siege bei der Landesmeisterschaft

Bei der Landesmeisterschaft in Bassum haben die Nachwuchs-Sportschützen der SSG Schüttorf vor allem im Kleinkaliber-Liegendkampf überzeugt: Das Jugend-Team gewann die Mannschaftswertung überlegen und stellte zudem mit Wiebke Tautz und Florian Voet die Einzellandesmeister.

gn Bassum. Florian Voet schoss seine 577 Ringe, die für die Landesmeisterschaft gewertet wurden, zeitgliech bei einem Ranglistenwettkampf in Hannover. Mit seiner Leistung in Hannover bot sich der 15-jährige Schüttorfer als Kandidat für einen Jugend-Länderkampf zwischen Deutschland und Frankreich im Juli an. Dort kommt eine Perspektivauswahl für den C-Juniorenkader des Deutschen Schützenbundes zusammen.
Wiebke Tautz schoss in Bassum als beste SSG-Teilnehmerin 582 Ringe und schaffte so die Norm für die deutsche Meisterschaft in München. Neben Tautz und Voet gehörte auch Lisa Tüchter (570) zur siegreichen SSG-Mannschaft; in der Einzelwertung wurde sie Fünfte und lag damit fünf Plätze vor ihrer Mannschaftskameradin Maria Britze (559).
Im Luftgewehr-Dreistellungskampf schafften es der Schüttorfer Verein in der Besetzung Tüchter/Tautz/Britze auf den zweiten Platz der Jugendklasse. Lisa Tüchter wurde in der Einzelwertung Zweite – ringgleich mit der Siegerin Stefanie Breuer aus Burweg (587). Wiebke Tautz schoss als Viertplatzierte 580 Ringe, Maria Britze (560) belegte den 19. Platz. Die Schüttorferin Kirsten Sumbeck landete mit 554 Ringen auf Rang 27. Die Schüler-Mannschaft der SSG gewann mit dem Luftgewehr Bronze. Die beste Schüttorferin war Anna Pohlmann (283) auf Platz vier. Zum Team gehörten auch Eike Wenning und (268, Platz 10) und Jannis Uch (266, Platz 14). Jara Weber (261) wurde 19. bei den Schülerinnen.
In einem Vorkampf für den „Shooty Cup“ belegte die SSG Schüttorf I (Anna Pohlmann/Jannis Uch) den ersten Platz, Die dritte Mannschaft der SSG (Fabian Büttgerds/Kai Wilbrand) wurde Elfte – noch vor der SSG II (Eike Wenning/Jara Weber)